Bild

Würde

Seit langer Zeit frage ich mich, was ich als Einzelner tun kann, um etwas in der Gesellschaft zu bewegen. Scheint ein nie gestorbener Jugendtraum aus den 68er Jahren zu sein.

Und seit ich Motorrad fahre, beschäftigt mich das noch mehr. Hier erlebe ich für mich immer wieder zwei Welten; eine meditative, wenn ich fahre, und dann eine ganz andere, wenn man in den Pausen zusammensitzt.

Ich habe schon überlegt, ob ich nicht einfach eine eigene Gruppe gründen sollte: NBaG. Null Bock auf Gelaber. Und genau da kam das Thema Würde von Gerald Hüther daher. Ja, es geht um unsere Würde, die wir allzu schnell und allzu leicht aufgeben.

Vielleicht ein Weg in die richtige Richtung? Wer weiß?